Finanzielle Förderung

Finanzielle Förderung zur Anpassung bzw.

Einführung eines Qualitätsmanagementsystems

Es ist möglich, bundesweit Fördermittel bei der Beratung beim Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 zu erhalten. Diese Förderungen werden vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gewährt.
Förderungsvoraussetzungen:
  •  Kleine und mittlere Unternehmen, sowie Freie Berufe
  •  Umsatz < 50 Mio.
  •  oder Bilanzsumme <43 Mio.
  •  und Anzahl der Beschäftigten <250

Förderungshöhe:

  •  in den alten Bundesländern 50% bis zu 1.500€ Zuschuss zu dem vom Berater in Rechnung gestellten Betrag
  •  in den neuen Bundesländern und im Regierungsbezirk Lüneburg 75% bis zu 1.500€ Zuschuss zu dem vom Berater in Rechnung gestellten Betrag

Diese Fördergelder werden nicht nur für die Beratung zur Einführung eines Qualitätsmanagementsystems gewährt, sondern auch für andere Themenbereiche, z.B. Compliancemanagement, Außenwirtschaftsberatungen und andere Themen. Jedes Unternehmen hat ein Beratungskontingent von insgesamt 3.000 € im Rahmen der Laufzeit der Richtlinien. Für weitere Informationen sprechen Sie mich bitte an oder besuchen die Internetseite der BAFA. Regional sind unter Umständen weitere Fördermöglichkeiten vorhanden, die ich gerne für Sie prüfe. Ich berate Sie selbstverständlich bei der Auswahl der Förderungsmöglichkeiten und bin bei deren Beantragung behilflich. Haben Sie Fragen zum Thema Fördermittel zur ISO 9001 oder anderen Themen aus dem Bereich Qualitätsmanagement bzw. ISO 9001? Dann rufen Sie mich gerne an oder schreiben mir eine Mail.

Fördermittel in der Qualifizierung und Weiterbildung

Fördermittel zu diesem Thema können Sie auf drei Arten erhalten:
  •  Schulung von einzelnen Mitarbeitern
  •  Überbetriebliche Schulungen
  •  Qualifizierungen im Zuge von Betriebsprojekten
​Die Qualifizierung und Weiterbildung wird für Einzelpersonen, Berufsgruppen und im Rahmen von Betriebsprojekten gefördert. Ursache und Wirkung des Weiterbildungsbedarfes bestimmen die mögliche Höhe der Förderung. Bei der Anfrage nach Förderung sollte somit nicht nur dargestellt werden, welche Weiterbildungsmaßnahmen gefördert werden sollen, sondern auch warum. Es sollte vermieden werden, dass Personalentwickler in Unternehmen nicht mehr wissen, warum bestimmte Maßnahmen im Betrieb vorgenommen werden bzw. werden sollen.
Es hilft immer wieder eine Kosten-Nutzen-Analyse vorzunehmen.